Killarney Nationalpark


Irlands erster Nationalpark liegt im Süden und Westen der Stadt Killarney am Fuße von Irlands höchster Gebirgskette, den Macgillycuddy's Reeks. Im Killarney Nationalpark befindet sich das größte noch verbliebene natürliche Waldgebiet Irlands. Der Park, mit seinen zahlreichen Wanderwegen, nimmt heute eine Fläche von über 100 km² ein. Er zeichnet sich auch dadurch aus, dass er die drei weltbekannten Seen von Killarney miteinschließt.

Eine traditionelle Besonderheit Killarneys sind die Kutschen, die in der Stadt und an anderen Orten in der Nähe des Nationalparks gemietet werden können. Während Ihres Aufenthalts können Sie die vielen Wanderwege im Nationalpark genießen. Vergessen Sie Ihre Kamera nicht, denn eventuell bietet sich Ihnen die Möglichkeit, seltenes Rotwild zu fotografieren.


Zimmer buchen
0,14995312690735 - generate page
----------------------------------
0,14995312690735